Wohnbauförderung

Wohnbauförderung

Das Land NRW unterstützt mit zinsgünstigen Darlehen bauliche Maßnahmen zur Schaffung von preiswerten Wohnungen für Haushalte, die sich alleine nicht mit angemessenem Wohnraum versorgen können. Bei vorliegendem Wohnraumbedarf werden die Fördermittel durch die StädteRegion Aachen auch für Bauvorhaben auf dem Gebiet der Stadt Würselen vergeben. Bauinteressierte Investoren werden bei Anfragen auf der Grundlage der jeweils aktuellen Bedarfssituation beraten.

Selbstnutzer bereits geförderten Wohneigentums können zur Vorlage bei der NRW.BANK auf Antrag durch den Bereich Wohnungswesen eine Bescheinigung zur Zinsvergünstigung erhalten, sofern vorgegebene Einkommensgrenzen nicht überschritten werden. 

 

Informationen zu Fördermitteln und Förderprogrammen

Ansprechpartner für die soziale Wohnraumförderung des Landes NRW für Vorhaben in den Städten und Gemeinden der StädteRegion Aachen (Aachen, Alsdorf, Baesweiler, Eschweiler, Herzogenrath, Monschau, Stolberg, Würselen, Roetgen und Simmerath) ist das Amt für Bauaufsicht und Wohnraumförderung der StädteRegion Aachen. Die Mitarbeiter dieses Amtes bieten eine förder- und bautechnische Beratung zur Wohnraumförderung an.

StädteRegion Aachen
A 63 - Amt für Bauaufsicht und Wohnraumförderung
Zollernstraße 10
52070 Aachen
Telefon 0241/5198-2316
Fax 0241/5198-2278
E-Mail bauordnungsamt@staedteregion-aachen.de
Internet www.staedteregion-aachen.de (Informationen zu Sprechzeiten A 63 etc.)

Auch der "Förderlotse" der NRW.Bank informiert Sie umfassend über Fördermittel des Landes, des Bundes und der EU.

NRW.Bank | Förderlotse 

 

Zinssenkungsanträge/Zinssenkungsbescheinigung

Das Land Nordrhein-Westfalen fördert den Neubau und Erwerb von selbst genutztem Wohneigentum für Familien und Haushalte mit geringerem Einkommen mit zinsvergünstigten Darlehen. Voraussetzung für die Förderung ist die Einhaltung der vom Land vorgegebenen Einkommensgrenzen.

In den Förderrichtlinien ist vorgesehen, dass nach bestimmten Fristen die Zinsvergünstigung ausläuft und die Zinsen der Förderdarlehen angehoben werden können.

Eine Mitteilung über die Zinsanhebung erhalten Sie von der NRW.Bank.

Da bei der Verzinsung die individuelle Leistungsfähigkeit eines jeden Darlehensnehmers berücksichtigt wird, ist bei der Einhaltung bestimmter Einkommensgrenzen die Erteilung einer Zinssenkungsbescheinigung möglich. Die Prüfung, ob die Einkommensgrenzen eingehalten werden, erfolgt durch das Sachgebiet Wohnungswesen der Stadt Würselen.

Es ist daher erforderlich, dass entsprechende Einkommensnachweise zusammen mit dem durch die NRW.Bank übersandten Zinssenkungsantrag vorgelegt werden. Die notwendigen Formulare sowie ein Merkblatt stehen hier zum Download bereit.

 

Nach Vorlage der Einkommensbestätigung entscheidet die NRW.Bank über Ihren Zinssenkungsantrag.

NRW.Bank | Allgemeine Hinweise zur Verzinsung von Förderdarlehen

 

 

Kontakt

Fachdienst 4.3 Stadtplanung, Umwelt und Wohnen
Morlaixplatz 1
52146 Würselen

Haben Sie eine Frage an uns?

Um diese Online-Dienstleistung nutzen zu können, ist ein Bürgerkonto erforderlich.

Bitte melden Sie sich hier mit Ihrem persönlichen Konto an, oder erstellen Sie hier ein neues Bürgerkonto.

Gebühren

Die Prüfung und Bescheinigung des Einkommens ist gebührenpflichtig. Die Verwaltungsgebühr beträgt 10 Euro.

regio iT Version bis-portlet: 3.5.3

Info zu dieser Seite:

Anwohnerparken, Geburtsurkunde, Zahlungsabwicklung - hier können Sie gezielt nach Einrichtungen, Dienstleistungen und Mitarbeitern suchen.

Stichwort nicht gefunden?
Schreiben Sie uns bitte!

Kontakt