Städtebauliche Verträge

Städtebauliche Verträge

Die Stadt kann mit privaten Investoren städtebauliche Verträge gemäß den §§ 11 und 12 des Baugesetzbuches abschließen.

Gegenstände eines städtebaulichen Vertrages können z. B. sein:

  • Übernahme von Planungskosten
  • Erschließungsmaßnahmen
  • Neuordnung der Grundstücksverhältnisse
  • Bodensanierungen
  • Regelungen zur Grundstücksnutzung
  • Sicherung von öffentlich gefördertem Wohnraum
  • Schaffung von Flächen für Spielplätze und Kindertagesstätten
  • ökologische Maßnahmen

Hiermit verbunden ist eine Übernahme von Kosten und sonstigen Aufwendungen durch den Vertragspartner.

Städtebauliche Verträge werden häufig im Zusammenhang mit der Aufstellung von Bebauungsplänen* abgeschlossen.


 

Info zu dieser Seite:

Anwohnerparken, Geburtsurkunde, Zahlungsabwicklung - hier können Sie gezielt nach Einrichtungen, Dienstleistungen und Mitarbeitern suchen. Unter den jeweiligen Stichwörtern finden Sie auch die Öffnungszeiten.

Nachricht an die Stadtverwaltung

Stichwort nicht gefunden?

Schreiben Sie uns bitte!

E-Mail-Kontakt